Wegen Krankheit verschoben: [U25]-Suizidprävention zu Gast in der Jugendgruppe

Wegen Erkrankung der Referentin wird dieser Jugendabend verschoben. Neuer Termin ist Freitag 3. März (nach den Winterferien).

Corona hat den Suizid (wieder) auf Platz 1 der Todesursachen junger Menschen in Deutschland katapultiert, noch vor Verkehrsunfällen und Gewaltverbrechen. Grund genug, uns in der Jugendgruppe mit diesem wichtigen Thema zu beschäftigen. Wir wollen dazulernen, um andere und uns selbst in lebensgefährlichen Krisen wirksam helfen zu können. Jede/r ist wichtig!

Am Freitag den 3.2. wird ab 18.30 Uhr (Programmbeginn 19.00 Uhr) Corinna Klitzke von der Caritas Dresden zu Gast sein. Sie ist dort direkt für [U25] tätig und weiß, wovon sie spricht. Der Abend hat folgenden Fokus:

  • Prävention „Woran erkenne ich Suizidalität?“
  • Handlungskompetenz „Was kann ich machen, wenn ich etwas bemerke?“
  • Selbstfürsorge „Was kann ich für mich tun um vorzubeugen bzw. wohin kann ich mich wenden, wenn ich betroffen bin?“ 

Eingeladen sind alle Jugendlichen, die mehr über das Thema wissen möchten. Unabhängig davon, ob sie zur Jugendgruppe oder Kirche gehören. Auch wenn ihr euch unsicher fühlt: Kommt vorbei. Sollte euch das Thema emotional stark belasten, steht mit GRef Benno Kirtzel ein Seelsorger zum Gespräch zur Verfügung.

Die Onlinepräsenz der U25- Suizidprävention inkl. weiterer Hilfsnagebote findest du etwa unter:

Bildquelle: caritas.de